PM Mama Earth

Aktuelle Pressemitteilungen

Philippinen: Bäume kaufen, Wälder schützen

Farmbesitzerin vor einem Mama Earth-Mahagonibaum: Die Bäume werden von den Farmern gepflanzt und gepflegt
Farmbesitzerin mit Mama Earth Mahagoni-Baum

Das Mahagoni-Projekt der Mama Earth Foundation geht in die nächste Runde

„Wenn wir es schaffen, Hartholz zu vernünftigen Preisen in den Handel zu geben, schweigen die Kettensägen in den Wäldern“, ist Ulrich Kronberg überzeugt. Er sieht in dem von ihm initiierten Mahagoni-Projekt der Mama Earth Foundation einen Weg, die Wälder vor Raubbau und illegalem Einschlag zu schützen. Knapp 93.000 gepflanzte Bäume kann das ambitionierte Projekt auf Mindanao im April 2015 bereits vermelden. Im Verlauf der nächsten Monate sollen es bereits 125.000 sein.

Das ist vom Ziel, jährlich 250.000 Mahagonibäume zu pflanzen, noch ein Stück entfernt. Doch Ulrich Kronberg ist sich sicher, dass dies in zwei Jahren erreicht sein wird. Denn beteiligen daran kann sich jeder. Anleger können Bäume kaufen, die dann von den Farmern gepflanzt und gepflegt werden. Lediglich 8 Euro pro gepflanzten Mahagoni-Setzling muss ein Investor zahlen. Daraus wachsen in zwölf Jahren 32 Euro – pro Baum und für einen guten Zweck.

Begonnen hat alles mit Mangroven, die Ulrich Kronberg, Herausgeber des Segelmagazins „Palstek” vor mehr als 15 Jahren im Golf von Davao auf den Philippinen zusammen mit Helfern pflanzte. Den einheimischen Fischern konnte damit ihre Existenz verbessert werden. Aus den Erfahrungen mit den Mangroven ist das Mahagoni-Projekt entstanden. Mit diesem Programm werden Farmer gefördert, die selbst nicht genügend Eigenkapital aufbringen können, um Mahagoni-Bäume zu pflanzen.

Und so funktioniert das Holz-Investment: Die gewünschte Menge an Bäumen wird durch einen Notarvertrag an den Investor übertragen. Die Bäume sind bereits gepflanzt. Der Anleger erhält eine Kopie der Landurkunde mit den Koordinaten, um via Google Earth sehen zu können wo die eigenen Bäume wachsen. Die Mindestmenge für ein Investment beträgt 200 Bäume – 1.600 Euro –, die Auszahlung dafür 6.400 Euro.

1.905 Zeichen / Abdruck honorarfrei / Belegexemplar freundlichst erbeten

Mama Earth Foundation, Km 7, Lizada Village, Purok 3, Davao City 8000, Philippines, Tel. Phone 0063 82 234 41 88, info@mama-earth.de, www.mama-earth.de, Kontakt: Ulrich Kronberg

Pressekontakt: Mundo Marketing GmbH, Agentur für Kommunikation, Käulchensweg 54, 51105 Köln, Tel. 0221-921635-11, Fax 0221-921635-24, ute.hayit@mundo-marketing.de , www.mundo-marketing.de

Pressefotos zum Download

Ich kauf mir einen Baum – auf den Philippinen

Jeder Mahagoni-Baum auf der Farm wird alle 90 Tage vermessen
Mahagoni-Baum der Mama Earth Foundation

Bäume pflanzen und Geld verdienen mit dem Mama Earth Mahagoni-Projekt im Golf von Davao

Nachhaltiges Investment, also die Anlage in nachwachsende Rohstoffe, hat sich als verhältnismäßig krisensicher herausgestellt. Das Mahagoni-Projekt von „Mama Earth” auf den Philippinen ist ein Investment in Holz, mit dem sich langfristig Geld verdienen lässt. Gleichzeitig wird mit dem Kauf der Bäume Gutes getan und in ein sozial gerechtes Projekt investiert: Die Primärwälder werden vor illegalem Holzeinschlag geschützt, und die Menschen vor Ort behalten ihr Land und ihre Arbeit.

Alles begann mit Mangroven, die Ulrich Kronberg, Herausgeber des Segelmagazins „Palstek” im Golf von Davao auf den Philippinen zusammen mit Helfern pflanzte. Den einheimischen Fischern sollte damit ihre Lebensgrundlage erhalten werden, die durch das gedankenlose Abholzen der als zum Schutz des Ufers lebensnotwendigen Bäume gefährdet war. Aus den Erfahrungen jahrelanger Arbeit und dem erfolgreichen „Auswildern“ von über 700.000 Bäumen entstand das Projekt „Mahagoni-Investment”. Anleger können Bäume kaufen, die dann von den Farmern in eigenen Baumschulen auf ihren Farmen gepflanzt, gehegt und gepflegt werden.

Sechs Euro kostet ein Setzling und der Investor entscheidet wie viele Bäume er sein eigen nennen möchte. Die Mindestmenge beträgt 200 Mahagoni-Bäume und entspricht einem Einsatz von 1.200 Euro. Eine schnelle Rendite gibt es hierbei jedoch nicht. Denn Mahagoni-Bäume benötigen Zeit, um ihr wertvolles Holz auszubilden. Zwölf Jahre müssen Investoren warten, um ihren Gewinn zu erhalten. Der ist allerdings garantiert und beträgt bei der Mindestbaummenge 5.100 Euro.

Und so funktioniert es: Die gewünschte Menge an Mahagoni-Bäumen werden zwischen Kokospalmen – um Monokulturen zu vermeiden – gepflanzt und der Investor wird durch einen Notarvertrag beglaubigter Eigentümer. Ein Euro je Setzling wird als „Anzahlung“ (trust money) gezahlt. Der Anleger erhält auch eine Kopie der Landurkunde mit den Koordinaten, um via Google Earth zu sehen wo genau die eigenen Bäume wachsen. Nach dem Erhalt aller Unterlagen müssen die restlichen fünf Euro je gekauften Baum bezahlt werden.  

Dann heißt es nur noch warten bis die Bäume groß sind. Oder auch selbst vor Ort nachschauen wie und wo sie wachsen. Denn ein Besuch am Golf von Davao ist von Ulrich Kronberg und seiner Mama Earth Foundation ausdrücklich erwünscht.

2.421 Zeichen / Abdruck honorarfrei / Belegexemplar freundlichst erbeten

Mama Earth Foundation, Km 7, Lizada Village, Purok 3, Davao City 8000, Philippines, Tel. Phone 0063 82 234 41 88, info@mama-earth.de, www.mama-earth.de, Kontakt: Ulrich Kronberg

Pressekontakt: Ute Hayit, Mundo Marketing GmbH, Agentur für Kommunikation, Käulchensweg 54, 51105 Köln, Tel. 0221-921635-11, Fax 0221-921635-24, ute.hayit@mundo-marketing.de, www.mundo-marketing.de

Pressefotos zum Download

 

Pressefotos