News-Details

Aber bitte mit Abstand: Cuxhaven im Corona-Sommer

Im Nordseeheilbad können Sommer-Urlauber wieder Meer und Strand genießen, aber die Abstands- und Hygieneregeln müssen eingehalten werden

 

Fast alles ist wieder erlaubt in Cuxhaven: Für Urlauber stehen im Nordseeheilbad wieder viele Sport- und Freizeiteinrichtungen zur Verfügung. Alle beliebten Aktivitäten wie geführte Wanderungen mit dem Cux-Wattteam ins Weltnaturerbe Wattenmeer, eine Fahrt mit dem Wattwagen nach Neuwerk oder Schiffsausflüge zu den Seehundsbänken und zur Hochseeinsel Helgoland finden wieder regelmäßig statt. Im Kurpark stehen Konzerte und das Sommerkino mit wechselnden Filmen auf dem Programm. Kinderspielplätze, Kletterpark und der Zoo im Kurpark sind geöffnet. Und auch die maritimem Museen „Windstärke 10“ und Wattenmeer-Besucherzentrum dürfen wieder Gäste begrüßen – wenn auch mit Mund- und Nasenschutz und zu eingeschränkten Öffnungszeiten.

Das gilt auch für das Thalassozentrum ahoi, das ebenfalls nach coronabedingter Zwangspause seine Pforten geöffnet hat. Nach Start des Thalasso-, Kur- und Fitnessbereichs darf auch das Meerwasserschwimmbad mit Außenbecken und Kinderparadies wieder genutzt werden. Allerdings ohne Rutsche und Wellenbetrieb und es dürfen auch nur maximal 300 Personen gleichzeitig hinein. Strenge Abstands- und Hygienemaßnahmen gelten auch für die Saunalandschaft, die ebenfalls wieder besucht werden darf.

Pünktlich zu den Sommerferien ist auch das Ferienprogramm für Familien gestartet. Hier steht das Cuxhavener Fun-Team bereit mit Gute-Nacht-Geschichten im Strandkorb, einem Sandburgen-Wettbewerb, Ball- und Geschicklichkeitsspielen am Strand oder einem Volleyball-Workshop. Alle Veranstaltungen sind für Feriengäste kostenfrei, diese müssen sich allerdings vorher telefonisch (04721/404128) anmelden. Das gilt auch für das Sportprogramm am Strand, an dem ebenfalls wieder regelmäßig teilgenommen werden kann.

Aber was wäre ein Sommerurlaub im Nordseeheilbad Cuxhaven ohne Baden im Meer. So locken die Bojenbäder in Altenbruch und in der Grimmershörner Bucht zum ausgiebigen Schwimmen. Baden darf man aber auch im Meerwasser-Freibad Steinmarne und im Waldfreibad Sahlenburg, sofern die Kapazitätsbeschränkung von 250 Personen nicht überschritten wird und man seine Kontaktdaten zwecks Nachverfolgung hinterlässt.

 „Besondere Rücksichtnahme“, so Erwin Krewenka, „ist auch an den Strandzugängen gefragt sowie beim Benutzen der öffentlichen Sanitäranlagen, die viermal täglich gereinigt werden.“ Hier appelliert der Kurdirektor an jeden Einzelnen, achtsam zu sein und die bestehende Maskenpflicht sowie die Hygieneregeln einzuhalten.

Doch bei allen Einschränkungen, Schutzmaßnahmen und Regeln sind Urlauber, so Krewenka, „im Nordseeheilbad Cuxhaven auch in diesem Ausnahme-Jahr 2020 herzlich willkommen.“  

Kontakt
Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH, Cuxhavener Str. 92, 27476 Cuxhaven,
Tel. 04721-404121, Fax 04721-404198, krewenka@tourismus.cuxhaven.de,
www.nordseeheilbad-cuxhaven.de

Pressekontakt
Ute Hayit, Mundo Marketing GmbH, Agentur für Kommunikation, Durlacher Str. 23, 51107 Köln, Tel. +49 (0)221 99 98 46 11, Fax +49 (0)221 99 98 46 24, ute.hayit@mundo-marketing.de

Pressefotos zum Download